DEKARBONISIERUNG DER WIRTSCHAFT


H2GE - Wasserstoffstandort Gelsenkirchen

Die Initiative „H2GE – Wasserstoffstandort Gelsenkirchen“ nutzt die Standortvorteile und langjährige Wasserstoffkompetenz der Akteure vor Ort, die sich über die Forschung an der Westfälischen Hochschule sowie die gesamte Wertschöpfungskette erstreckt – von der Erzeugung über den Transport bis hin zur Nutzung von Wasserstoff in chemischen Prozessen oder zur Wärmeerzeugung in der Industrie. Sie bringt Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen und fördert den Austausch von Ideen und die Entwicklung von Projekten. Als Kooperationsplattform trägt die Initiative dazu bei, den Einstieg in die grüne Wasserstoffwirtschaft durch vernetztes Handeln zu beschleunigen und die damit verbundenen Chancen für Wertschöpfung, Beschäftigung und Klimaschutz gemeinsam zu nutzen.

Alle im Thema Wasserstoff aktiven oder interessierten Unternehmen und Institutionen sind herzlich eingeladen, sich an der Initiative zu beteiligen.

Mehr zum Wasserstoffstandort Gelsenkirchen finden Sie unter folgendem Link: 
https://www.wasserstoff-gelsenkirchen.de

 

Stephan Rath
Projektmanager
Tel.: +49 152 28520111
rath@wipage-projekte.de


Klimahafen Gelsenkirchen

So schnell wie möglich klimaneutral werden: Das ist das Ziel der Initiative „Klimahafen Gelsenkirchen“. Dahinter stehen Unternehmen aus dem Stadthafen Gelsenkirchen und Umgebung, verstärkt durch weitere Institutionen aus der Stadt. Gemeinsam wollen sie die einzigartig zentrale Lage des Stadthafens, an dem sich Verkehrswege und Gaspipelines kreuzen, aktiv nutzen für die Transformation der Wirtschaft in Richtung Klimaneutralität. Pilotprojekt der Initiative ist die Umstellung der Prozesswärmegewinnung in energieintensiven Betrieben auf wasserstoffreiches Energiegas sowie im Weiteren auf grünen Wasserstoff. Die Partner setzen konkrete Projekte um und zeigen gleichzeitig auf, wo gesetzliche und regulatorische Rahmenbedingungen einem stärkeren Engagement von mittelständischer Industrie und Gewerbe entgegenstehen. Der Klimahafen Gelsenkirchen mit seinen mittelständisch geprägten, energieintensiven Betrieben steht dabei prototypisch für Prozesswärme-Cluster in ganz Deutschland mit hunderten von Unternehmen und Tausenden von Beschäftigten.

Die Initiative Klimahafen Gelsenkirchen wird im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen von der Wissenschaftspark Gelsenkirchen Projekte gGmbH koordiniert. Die IHK Nord-Westfalen unterstützt das Projekt als kompetenter Partner vor Ort.

Mehr zum Klimahafen Gelsenkirchen finden Sie unter https://www.klimahafen-gelsenkirchen.de.

Stephan Rath
Projektmanager
Tel.: +49 152 28520111
rath@wipage-projekte.de


nach oben