FACHKRÄFTESICHERUNG


zdi-Netzwerk Gelsenkirchen

Zukunft durch Innovation.NRW (kurz: zdi) ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.500 Partnern ist sie die größte ihrer Art in Europa. Im ganzen Land verteilt gibt es inzwischen mehr als 50 zdi-Netzwerke und über 70 zdi-Schülerlabore, die praktische MINT-Angebote für Kinder und Jugendliche machen.

Das zdi-Netzwerk Gelsenkirchen ist eine Initiative von Partnern aus Schule, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die Kinder und Jugendliche für Bildungsangebote in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) begeistern und ihre berufliche Orientierung stärken will. Zu diesem Zweck entwickelt das zdi-Netzwerk neue, den klassischen MINT- Unterricht ergänzende Lern- und Experimentierangebote. Image-Flyer

Trägerverein des zdi-Netzwerks Gelsenkirchen ist das Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V., die Netzwerkkoordination liegt bei der Wissenschaftspark Gelsenkirchen Projekte gGmbH. Nukleus des 2013 gegründeten Netzwerks ist das bereits 2010 gestartete zdi-Schülerlabor EnergyLab im Wissenschaftspark.

Die Arbeit des Netzwerks wird finanziell unterstützt durch die Sparkasse Gelsenkirchen, die Emscher-Lippe Energie und die Stadt Gelsenkirchen.
Weitere Unterstützer*innen sind herzlich willkommen! Zahlreiche Institutionen und Unternehmen unterstützen das Netzwerk ideell oder durch eine Beteiligung an einzelnen MINT-Angeboten.

Mehr zum zdi-Netzwerk Gelsenkirchen finden Sie unter folgendem Link: 
https://www.zdi-gelsenkirchen.de

 

Dr. Thorsten Balgar
Projektmanager/ Leiter zdi-Netzwerk Gelsenkirchen
Tel.: +49 176 55746191
balgar@wipage-projekte.de


EnergyLab

Das EnergyLab-Schülerlabor im Wissenschaftspark Gelsenkirchen bietet praktische Experimente als Projekttage und regelmäßige AGs zu den Themen Klima und Energie für Schulklassen an. Der Schwerpunkt der Experimente sind erneuerbare Energien und Robotik. 

Das EnergyLab-Schülerlabor im Wissenschaftspark Gelsenkirchen bietet praktische Experimente als Projekttage und regelmäßige AGs zu den Themen Klima und Energie für Schulklassen an. Der Schwerpunkt der Experimente sind erneuerbare Energien und Robotik. Diese sollen den Lehrplan der Schulen für die Naturwissenschaften ausfüllen und praktische Erfahrungen mit Modellen bieten sowie die Möglichkeiten von Schulen erweitern. Die Angebote können ergänzt werden durch Besuche in Unternehmen aus der Energiewirtschaft und benachbarter Branchen. Alle Angebote dienen der Berufsorientierung im MINT-Bereich. Durch eigenständiges Experimentieren sollen Schüler*innen Interesse an Energietechnologien entwickeln und an (energie-) technische Berufe herangeführt werden.

Mehr zum EnergyLab finden Sie unter https://www.zdi-gelsenkirchen.de/ueber-uns/energylab.

Ralf Engelbrecht-Schreiner
Projektmanager
Tel.: +49 152 28517888
engelbrecht@wipage-projekte.de


Bits4Teens

Ziel des EFRE-geförderten Projekts ist es, zusammen mit IT-Unternehmen aus Gelsenkirchen und der Emscher-Lippe-Region modulare Informatikangebote für Schüler*innen zu entwickeln und diese in der außerschulischen Bildungseinrichtung „Schülerlabor EnergyLab“  zu erproben und zu optimieren. Dabei werden praxisnahe Fragestellungen eine zentrale Rolle spielen, wodurch nicht nur die Informatikkompetenzen der Schüler*innen gestärkt werden, sondern ebenso künftige Berufsperspektiven aufgezeigt werden. Die Unternehmensmitarbeiter agieren daher sowohl als fachliche Expert*innen als auch als Role-Models. Die entwickelten Angebote richten sich an Schüler*innen der Sekundarstufen I und II. Mädchen sollen verstärkt durch monoedukative Angebote („Mädchenkurse“) angesprochen werden. 
Zu Projektstart werden die bestehenden Schul- und Unternehmenskontakte des zdi-Netzwerks Gelsenkirchen genutzt, um bereits in einer frühen Projektphase Pilotkurse in der Praxis anzubieten. Parallel dazu werden weitere Unternehmens-Partner akquiriert, um das Kursangebot zu verbreitern und möglichst zu verstetigen. Da es sich um Angebote außerhalb des Regelunterrichts handelt, stellt die Akquise der Schüler*innen einen eigenen Arbeitsschwerpunkt dar. Durch seinen modularen Charakter kann das Konzept als Modell für weitere Kommunen in NRW fungieren und leicht auf die lokalen Gegebenheiten angepasst werden.

Dr. Thorsten Balgar
Projektmanager/ Leiter zdi-Netzwerk Gelsenkirchen
Tel.: +49 176 55746191
balgar@wipage-projekte.de

nach oben